Datenschutzerklärung für Bewerber

Vielen Dank für Dein Interesse.

 

Der Schutz Deiner personenbezogenen Daten hat für uns höchste Bedeutung. Unsere Datenschutzpolitik steht im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU DSGVO) und der UK-Datenschutzgrundverordnung (UK DSGVO). Wenn Du im Europäischen Wirtschaftsraum ansässig bist, werden wir Deine personenbezogenen Daten grundsätzlich gemäß den Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten in Drittländer (z. B. USA) übermitteln. Diese Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten durch uns gespeichert und wie diese genutzt werden.

 

Neben der EU DSGVO und der UK DSGVO beachten wir alle für uns geltenden Datenschutz-gesetze.

 

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit für die Zukunft zu aktualisieren und/oder zu modifizieren.

 

Bitte lese Dir folgende Informationen und Bestimmungen aufmerksam durch.

 

 

 

Teil I – Informationen über den Verantwortlichen und dessen Vertreter

 

Namen und die Kontaktdaten des Verantwortlichen:

 

adviqo GmbH

Max-Dohrn-Str. 8 – 10, D10590 Berlin

Telefon +49 (0)30 22445 0

Telefax +49 (0)30 224455-9100

E-Mail: datenschutz@adviqo.com

Website: www.adviqo.com

 

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen:

 

Datenschutz

c/o adviqo GmbH

Max-Dohrn-Straße 8 – 10, 10589 Berlin

datenschutz@adviqo.com

 

Kontaktdaten des Vertreters im Vereinigten Königreich:

 

Für die Anwendung der britischen Datenschutzgrundverordnung (UK GDPR) ist die adviqo GmbH die für die Datenverarbeitung Verantwortliche. Unser Vertreter im Vereinigten König-reich ist die

 

adviqo UK Limited

Anglia House, 6 Central Avenue, St. Andrews Business Park,

Thorpe St. Andrew, Norwich, Norfolk, NR7 0HR, United Kingdom

 

 

 

Teil II – Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten

 

Möchtest Du Dich bei uns bewerben, benötigen wir hierzu einige Angaben zu Deiner Person. Im Rahmen der Bewerbung werden daher folgende Bewerbungsdaten erhoben und verarbeitet:

 

  • Name, Adresse, Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse und Telefonnummer
  • Deine fortunica User-ID
  • Informationen über Deine Qualifikationen, Kenntnisse, Erfahrungen und beruflichen Werdegang
  • andere Angaben, die Du uns im Zusammenhang mit Deiner Bewerbung übermittelst

 

Wir von Dir öffentlich zugänglich gemachte, berufsbezogene Informationen verarbeiten, wie beispielsweise ein Profil bei beruflichen Social Media Netzwerken.

 

  1. Verpflichtung der Bereitstellung der Daten:

 

Die Bereitstellung der Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben. Die betroffene Person ist nicht verpflichtet die Daten bereitzustellen. Im Falle einer Nichtbereitstellung der Daten ist jedoch ein Bewerbungsverfahren bzw. eine spätere Anstellung nicht möglich.

 

  1. Zwecke und Rechtsgrundlagen:

 

Die Datenverarbeitung ist u. a. für das Bewerbungsverfahren erlaubt. Wir verwenden Deine Daten für die Entscheidung, ob wir Dich im engeren Auswahlverfahren berücksichtigen oder einen persönlichen Eindruck in einem Bewerbungsgespräch, um zu entscheiden, ob wir Dir die Stelle anbieten, auf die Du Dich beworben hast. Die Verarbeitung dient zudem der Unternehmenskommunikation.

 

Die Daten können auch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen verwendet werden.

 

Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass die von Dir übermittelten Daten ggf. zur Erstellung von Statistiken über den Bewerbungsprozess verwendet werden können. Die Erstellung dieser Statistiken erfolgt ausschließlich zu eigenen Zwecken und erfolgt in keinem Fall personalisiert, sondern in anonymisierter Form.

 

  1. Empfänger:

 

Aufgrund unserer weltweiten Geschäftstätigkeit werden Deine personenbezogenen Daten unter anderem auch an verbundene Unternehmen übermittelt. „Verbundene Unternehmen“ sind rechtlich selbstständige Unternehmen, die mit uns gesellschaftsrechtlich verbundene Unternehmen sind (vgl. §§ 15 ff AktG) und/oder Teil desselben Konzernverbundes sind. Für Zwecke der Datenweitergabe bezieht sich das auf die Ingenio Europe GmbH (Deutschland), Barges Technologies, Inc (USA), Horoscope.com Inc. (USA), Perr Labs LLC (USA) und die Ingenio, LLC (USA).

 

Wir setzen Dienstleister bei der Erbringung unserer Leistungen ein. Eine Übertragung der Daten geschieht daher an Versanddienstleister, IT-Dienstleister und evtl. externe Rechtsanwälte. Diese Dienstleister sind von uns vertraglich oder gesetzlich verpflichtet, die gleiche Sorgfalt bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten walten zu lassen wie wir selbst.

 

Unter bestimmten Umständen sind wir verpflichtet, Daten an Gerichte, Behörden, an die Regierung, oder die Polizei zu übermitteln.

 

  1. Datenübertragung in Drittländer:

 

Aufgrund unserer weltweiten Geschäftstätigkeit werden Deine personenbezogenen Daten unter anderem auch an verbundene Unternehmen außerhalb des EWR übermittelt. Ebenso können sich die Mitarbeiter bestimmter Dienstleister außerhalb des EWR befinden.

 

Wir haben mit unseren verbundenen Unternehmen eine Vereinbarung über die Daten-übermittlung, welche die grenzüberschreitende Übermittlung Deiner personenbezogenen Daten innerhalb des Konzerns regelt, geschlossen. Diese Vereinbarung beruht auf den Standardvertragsklauseln der EU-Kommission, welche Du hier – https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?uri=CELEX:32021D0914&locale=de – einsehen und ggf. herunterladen kannst. Wenn Dritte Deine personenbezogenen Daten außerhalb des EWR übermitteln, werden wir Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass Deine personenbezogenen Daten ein angemessenes Schutzniveau erhalten, zum Beispiel durch den Abschluss von Vereinbarungen über die Datenübermittlung oder indem wir sicherstellen, dass Dritte gemäß angemessenen Datenschutzregelungen zertifiziert sind.

 

  1. Speicherdauer:

 

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nicht länger auf, als es für den Zweck, für den diese persönlichen Daten verarbeitet werden, erforderlich ist. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir personenbezogene Daten aufbewahren müssen, wenn eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht z.B. gemäß § 257 Handelsgesetzbuch (HGB) und § 147 Abgabeordnung (AO) besteht.

 

Wir speichern Ihre Daten,

 

  • wenn Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben, höchstens solange, bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen,
  • wenn wir die Daten zur Durchführung eines Vertrags benötigen höchstens so-lange, wie das Vertragsverhältnis mit Ihnen besteht oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen laufen,
  • wenn wir die Daten auf der Grundlage eines berechtigten Interesses verwenden höchstens solange, wie Ihr Interesse an einer Löschung oder Pseudonymisierung nicht überwiegt.

 

Die Löschung der übermittelten Daten erfolgt automatisch bei Ablehnung Deiner Bewerbung 6 (sechs) Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.

 

Sollten wir Dir keine aktuell zu besetzender Stelle anbieten können, jedoch aufgrund Deines Profils der Ansicht sein, dass Deine Bewerbung eventuell für zukünftige Stellenangebote interessant sein könnte, werden wir Deine persönlichen Bewerbungsdaten zwölf Monate lang speichern, sofern Du einer solchen Speicherung und Nutzung ausdrücklich zustimmst.

 

Folgt auf Deine Bewerbung der Abschluss eines Vertrages, so können Deine Daten zum Zwecke des üblichen Organisations- und Verwaltungsprozesses, unter Beachtung der einschlägigen rechtlichen Vorschriften, gespeichert und genutzt werden.

 

 

 

Teil III – Auftragsverarbeitung und Datensicherheit

 

Wir legen großen Wert auf den Schutz Deiner personenbezogenen Daten. Um die im Rahmen Deiner Bewerbung erhobenen Daten vor Manipulation und unberechtigten Zugriffen zu schützen, haben wir diverse technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen.

 

Unser Online-Bewerbungsportal wird in technischer Hinsicht von unserem Dienstleister softgarden e-recruiting GmbH, Tauentzienstraße 14, D-10789 Berlin, (nachfolgend: Softgarden) betrieben. Softgarden stellt nur Software und Rechenkapazitäten zur Verfügung und nimmt auf das Bewerbungsverfahren im Übrigen keinen Einfluss. Hierbei handelt es sich um Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO.

 

Der Betrieb der Karriereseiten von uns wird durch von Softgarden zur Verfügung gestellte sogenannte Widgets realisiert. Diese Bearbeitungsfenster auf den Bewerbungsseiten stellen eine unmittelbare technische Verbindung zu Softgarden her, sobald Du diese Seiten aufrufst. Es findet dadurch über Deinen Internetbrowser zu technischen Betriebs- und Wartungszwecken eine automatische Datenübermittlung an Softgarden statt. Folgende Daten werden bei Softgarden gespeichert:

 

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Browsertyp und –version
  • verwendetes Betriebssystem
  • URL der zuvor besuchten Webseite
  • Menge der gesendeten Daten
  • IP Adresse des Zugriffs

 

Diese Daten werden bei Softgarden ausschließlich aus technischen Gründen gespeichert und werden zu keinem Zeitpunkt einer bestimmten Person zugeordnet. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

 

Softgarden ist durch Vertrag dazu verpflichtet, mit technischen und organisatorischen Maßnahmen den Schutz Deiner personenbezogenen Daten sicherzustellen. So werden Deine Daten in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Deine Daten werden bei der Übermittlung durch die so genannte Transport Layer Security (TLS) verschlüsselt. Das bedeutet, dass die Kommunikation zwischen Deinem Computer und den genutzten Datenservern unter Einsatz eines anerkannten Verschlüsselungsverfahrens erfolgt.

 

 

 

Teil IV – Informationen über Rechte der betroffenen Personen

 

Rechte der betroffenen Person auf Auskunft sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung so-wie des Rechts auf Datenübertragbarkeit:

 

Werden personenbezogene Daten von Dir verarbeitet, bist Du Betroffener i. S. d. DSGVO. Als Betroffener hast Du – teilweise unter bestimmten Voraussetzungen – das Recht,

 

  1. a) Auskunft über die Verarbeitung Deiner Daten zu verlangen,
  2. b) Deine Daten berichtigen und/oder vervollständigen zu lassen,
  3. c) Deine Daten löschen oder sperren zu lassen,
  4. d) die Verarbeitung Deiner Daten einschränken zu lassen,
  5. e) der Verarbeitung Deiner Daten zu widersprechen,
  6. f) Deine Daten in einem übertragbaren Format zu erhalten und einem Dritten zu übermitteln,
  7. g) Deine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten für die Zukunft zu widerrufen und
  8. h) sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über eine unzulässige Datenverarbeitung zu beschweren. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit.
  9. i) Widerspruchsrecht: Du hast das Recht, aus Gründen, die sich aus Deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
  10. j) Widerrufsrecht bei Einwilligungen: Du hast das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen.

 

Solltest Du Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Deiner personenbezogenen Daten haben, oder in Fällen von Auskünften, Berichtigung oder Löschung von Daten, sowie Widerruf erteilter Einwilligungen, wende Dich bitte an unsere Datenschutzbeauftragte: datenschutz@adviqo.com oder unsere Personalabteilung: jobs@adviqo.com.

 

 

 

Teil V – Kalifornien, USA (CCPA)

 

Dieser Abschnitt gilt nur für Dich, wenn Du Deinen Wohnsitz im Bundesstaat Kalifornien in den USA hast und gilt nur für personenbezogene Daten, für die wir ein „Geschäft“ (wie in der CCPA definiert) haben, nicht aber für personenbezogene Daten, die wir von Di im Rahmen unserer Dienstleistungen für Dich erfassen, wenn Du ein Mitarbeiter, Eigentümer, Direktor, leitender Angestellter oder Auftragnehmer eines Unternehmens, einer Partnerschaft, eines Einzelunternehmens, einer gemeinnützigen Organisation oder einer Regierungsbehörde bist. Er gilt für personenbezogene Daten, die wir von Einwohnern von Kalifornien auf oder über unsere Dienste und auf andere Weise erfassen (z. B. offline oder persönlich erfasste Daten).

 

  1. Übersicht der von uns über Dich erfassten personenbezogenen Daten

 

Für Privatpersonen, die in Kalifornien wohnen, verlangt der California Consumer Privacy Act (CCPA) die Offenlegung der Kategorien der von uns erfassten personenbezogenen Daten sowie deren Verwendung, der Kategorien der Quellen, aus denen wir personenbezogene Daten beziehen, und der Dritten, an die wir diese Daten weitergeben. Wir sind stark daran interessiert, die Informationen für unsere Nutzer einfach zu halten. Im Folgenden werden die Kategorien, wie vom CCPA gefordert, dargelegt. In unserer Datenschutzrichtlinie findest Ddu Beispiele und weitere Informationen dazu, wie wir Daten erfassen und verwenden.

 

Abhängig davon, wie Du mit uns interagierst, sind wir berechtigt, die folgenden Datenkategorien zu erfassen, wie in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt.

 

Alle von uns über Dich erfassten personenbezogenen Daten (wie im Folgenden angegeben) stammen aus den nachstehenden Quellkategorien:

 

  • Von Dir
  • Automatisch von Dir erfasst
  • Dritte (wenn Du zum Beispiel diese Daten online öffentlich zugänglich gemacht hast)

 

Kategorien der von uns erfassten personenbezogenen Daten Kategorien der Dritten, an die wir diese Daten weitergeben
Identifikatoren (wie Name, Adresse oder E-Mail-Adresse) – Dritte (wie unsere Dienstanbieter)

– Aggregatoren (wie Analysedienste)

Aktivitäten im Internet oder anderen Netzwerken oder auf Geräten (wie Browserverlauf) – Dritte (wie unsere Dienstanbieter)

– Aggregatoren (wie Analysedienste)

 

Standortdaten (beispielsweise durch Rückschluss auf Ihre IP-Adresse gewonnen) – Dritte (wie unsere Dienstanbieter)

– Aggregatoren (wie Analysedienste)

 

Durch das Gesetz geschützte Klassifizierungen (wie Geschlecht und Familienstand) Dritte (wie unsere Dienstanbieter)

 

Weitere Daten, die Dich identifizieren oder in sinnvoller Weise mit Dir verknüpft werden können – Dritte (wie unsere Dienstanbieter)

– Aggregatoren (wie Analysedienste)

 

 

 

  1. Kategorien der Geschäftszwecke für unsere Verwendung Deiner Daten

 

Alle Kategorien der von uns über Dich erfassten personenbezogenen Daten (wie im Vorstehenden detailliert dargelegt) werden für die folgenden Zwecke eingesetzt:

 

  • Bewerbungsverfahren
  • gegebenenfalls zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

 

  1. Rechte und Wahlmöglichkeiten in Kalifornien

 

Vorbehaltlich bestimmter Einschränkungen hast Du, wenn Du in Kalifornien wohnst, das Recht, Folgendes von uns zu fordern:

 

Offenlegung der von uns über Dich erfassten personenbezogenen Daten, Löschung unserer gesamten über Dich erfassten oder von Dir gespeicherten Daten. Außerdem kannst Du dem Verkauf Deiner personenbezogenen Daten widersprechen. Als Nutzer mit Wohnsitz in Kalifornien hast Du auch das Recht, einen Agenten zu bestimmen, der diese Rechte in Deinen Namen ausüben soll.

 

Dieser Abschnitt beschreibt, wie Du diese Rechte ausüben und wie wir mit den an uns gestellten Forderungen insbesondere der Prüfung Deiner Identität umgehen. Wenn Du weitergehende Informationen hinsichtlich Deiner Rechte nach geltendem Recht wünschst oder wenn Du eines dieser Rechte ausüben möchten, kontaktiere uns bitte über datenschutz@adviqo.com.

 

  1. Zugriff auf und Löschen Deiner personenbezogenen Daten

 

  1. Recht auf Anforderung des Zugriffs auf Deine personenbezogenen Daten

Als Nutzer mit Wohnsitz in Kalifornien hast Du das Recht, von uns zu fordern, dass wir die Kategorien Deiner personenbezogenen Daten, die wir erfassen, verwenden oder verkaufen, offenlegen. Du bist auch berechtigt, bestimmte Teilinformationen der von uns über Dich erfassten personenbezogenen Daten anzufordern. Wir sind jedoch berechtigt, Informationen zurückzuhalten, deren Offenlegung ein zu großes Risiko für Dich oder Deine personenbezogenen Daten darstellt (zum Beispiel im Falle von finanziellen Daten oder Passwörtern).

 

  1. Recht auf Anforderung der Löschung Deiner personenbezogenen Daten

Du bist berechtigt, von uns zu fordern, dass wir alle personenbezogenen Daten, die wir über Dich / von Dir erfasst haben, löschen.

 

 

 

Wir sind jedoch berechtigt, nach geltendem Recht bestimmte personenbezogene Daten zurückzuhalten, darunter personenbezogene Daten, die zur Erfüllung folgender Zwecke erforderlich sind: Bereitstellung unserer Services; Schutz unseres Unternehmens und Systems vor betrügerischen Handlungen; Identifizierung und Behebung von Fehlern, die die bestehende Funktionalität beeinträchtigen; Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung oder anderer Rechte, so dies für uns oder andere notwendig ist; Erfüllung der Anträge auf Strafverfolgung nach einem rechtmäßigen Verfahren; für wissenschaftliche oder geschichtliche Forschungen; für unsere eigenen internen Zwecke, die in angemessener Weise mit Ihrer Beziehung zu uns in Bezug stehen; oder zur Erfüllung gesetzlicher Auflagen.

 

Nutzer mit Wohnsitz in Kalifornien können ihre durch den Bundesstaat Kalifornien gewährten Datenschutzrechte ausüben, indem sie ihre Anforderung per E-Mail an datenschutz@adviqo.com senden.

 

  1. Identifikation

 

Auch Sicherheitsgründen fordern wir möglicherweise von Dir ergänzende Informationen an, die für die Überprüfung Deiner Identität bei Deinem Antrag auf Ausübung Deiner Datenschutzrechte in Kalifornien erforderlich sind.

 

  1. Verkauf personenbezogener Daten

 

Der CCPA verlangt von Unternehmen, die personenbezogene Daten „verkaufen“ (laut Definition des Begriffs im CCPA), den Einwohnern Kaliforniens das Recht zu geben, ihre Zustimmung zu solchen Verkäufen zu verweigern. adviqo „verkauft“ Deine persönlichen Daten nach unserem Verständnis des Begriffs und seiner Auslegung nicht.

 

  1. Nichtdiskriminierungsrechte

 

Nutzer mit Wohnsitz in Kalifornien haben das Recht, wie in diesem Abschnitt beschrieben, für die Ausübung ihrer Rechte nicht diskriminiert zu werden. Wir diskriminieren keine Nutzer aufgrund der Ausübung ihrer Rechte nach dem CCPA.

 

 

 

Teil VI – Brazil (LGPD)

 

Für Benutzer, die Einwohner Brasiliens sind, gelten die folgenden zusätzlichen Bestimmungen:

 

Gesetzliche Bestimmungen hinsichtlich einer Datenverarbeitung, die äquivalent ist zu den bereits ausgeführten, befinden sich in Art. 7 LGPD.

 

  1. Zusätzliche Rechte

 

Zusätzlich zu den vorgenannten dargelegten Rechten (gem. DSGVO) besitzt Du das Recht, eine Bestätigung der Existenz der Verarbeitung zu verlangen. Der Zugriff auf Deine Daten wird Dir je nach Wahl entweder in einer vereinfachten und gedruckten oder in einer elektronischen Form oder durch eine eindeutige und vollständige Erklärung, die den Ursprung der Daten, die Nichtexistenz des Datensatzes, die genutzten Kriterien und den Zweck der Verarbeitung angibt, gegeben, vorbehaltlich der kommerziellen und industriellen Geheimhaltung und innerhalb von fünfzehn Tagen nach dem Datum Ihrer Anfrage. Um eine Bestätigung oder Zugriff auf Deine Daten anzufordern, reichst du bitte eine Anfrage bei der folgenden E-Mail-Adresse ein: datenschutz@adviqo.com, oder verwendest die oben angegebenen Kontaktdaten und gibst an, in welcher Form Du die angeforderten Informationen erhalten möchten.

 

Du besitzt weiterhin das Recht, die Anonymisierung nicht notwendiger oder exzessiver Daten oder von Daten, die unter Verstoß gegen die Bestimmungen des LGPD verarbeitet wurden, zu verlangen, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, Deine personenbezogenen Daten aufzubewahren (siehe Art. 16 LGPD). Bitte reiche hierfür eine Anfrage an folgende E-Mail-Adresse ein: datenschutz@adviqo.com.

 

Im Falle einer vollständig automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten besitzt Du das Recht, eine Überprüfung durch eine natürliche Person zu verlangen, falls die automatisierte Entscheidung Deine Interessen negativ beeinflusst. Wir werden daher eindeutige und ausreichende Kriterien und Prozeduren, die für die automatisierte Entscheidung eingesetzt werden, bereitstellen, vorbehaltlich der kommerziellen und industriellen Geheimhaltung.

 

  1. Datensicherheit

 

Wir verwenden technische und administrative Maßnahmen für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor unbefugtem Zugriff und versehentlicher oder rechtswidriger Vernichtung, Verlust, Veränderung, Kommunikation oder Verbreitung und um das Auftreten von Schäden aufgrund der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu vermeiden. Bitte sei Dir bewusst, dass trotz unserer Anstrengungen keine Sicherheitsmaßnahme perfekt oder undurchdringlich ist. Falls dennoch ein Sicherheitsvorfall eintritt, werden wir Dich in Übereinstimmung mit dem geltenden Recht informieren.

 

Stand: 02.05.2022